Stepping Forward - Eine Welt in Bewegung (OmU)

Lang- und Schulfassung

Genre: Doku
Produktionsjahr: 2015
Studio, Verleih, Vertrieb: Ulrike Kübler


Laufzeit: 45 Minuten
Altersfreigabe: Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG
Sprachen: Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch

Lieferzeit (DVD): 1-3 Werktage
Lieferzeit (Download): sofort

Auszeichnung LMZLehr-Programm

Filmbeschreibung

Zwischen dem Afrikanischen und Europäischen Festland liegt Malta. Ein kleiner Inselstaat im Mittelmeer, das Tor zur Europäischen Union. Millionen von Migranten versuchen jährlich, Fuß auf einen europäischen Mitgliedstaat zu setzen, in der Hoffnung auf Asyl und einen Neubeginn fernab von Krieg, Hunger und Verfolgung. "Stepping Forward" portraitiert eine Nation im Zwiespalt. Der Inselstaat möchte den Fliehenden Asyl und Obhut gewähren, sie allerdings dauerhaft aufzunehmen und zu integrieren - davor schrecken Gesellschaft und Politik zurück. Der Ruf nach einer starken Europäischen Union, die gleichmäßig aufnimmt und die "Last" gemeinsam trägt, bleibt jedoch ungehört. Während Malta es ablehnt, dauerhafte Integration zu ermöglichen, bauen sich die Flüchtlinge ein provisorisches Leben auf der Insel auf. In diesem Rahmen treffen wir auf drei Personen, die auf unterschiedlichen Wegen für ihr Leben kämpfen:

Ali, ein junger Mann aus Somalia, gut integriert in der maltesischen Gesellschaft, versucht alles, um seine Frau wiederzusehen. Seine einzige Chance besteht darin in das UN-Umsiedlungsprogramm aufgenommen zu werden.

Konate aus Mali, sein Asylantrag wurde abgelehnt und doch lebt er seit 10 Jahren auf der Insel. Er kämpft für die Rechte derer, die vom Gesetz abgelehnt wurden und gründete die erste Organisation, die nur aus Afrikanern besteht. Und Naima, eine junge Frau aus Somalia, die dem Grauen des Bürgerkriegs entkam, um ein besseres Leben für ihre Tochter und Mutter zu finden, die sie in Mogadishu zurücklassen musste.

Die Geschichte der Nation Malta führt uns vor Augen, vor welcher humanitären Herausforderung Europa heute steht: wie viele Menschen lassen wir an den Außengrenzen ihren Tod finden? Wer hat das Recht zu kommen und zu bleiben? Hält Europa zusammen während dieses historischen Wendepunkts? "Stepping Forward" zeigt verschiedene Perspektiven und Herangehensweisen an das Thema Migration und zieht die Bilanz, dass die Asylpolitik in Europa neu gedacht werden muss.


Zusatzbeschreibung:
Die Menschen, die uns im Film begegnen, führen ein Leben am Rand einer Gesellschaft, die ihnen am Ende ihrer Flucht kein Ankommen bietet. Eine Gesellschaft, die diese allenfalls auf Zeit aufnimmt, sie duldet, sie jedoch nicht in ihrer Mitte begrüßt oder dazu bereit wäre sie als vollwertige Mitglieder aufzunehmen. Das europäische Asylrecht stellt uns vor die Frage, ob wir es Ernst meinen unser Versprechen auf Schutz vor Verfolgung einzuhalten. Haben wir weiterhin zwar Mitleid mit den Bildern von leidenden Menschen im Krieg in der Ferne oder auf sinkenden Booten im Mittelmeer, verweigern jedoch ein wirkliches Ankommen und Einfügen der Menschen, denen wir Wohnheime und Sporthallen öffnen? Dieser Film möchte aus einer anonymen Masse drei Gesichter erscheinen lassen, deren Geschichte uns zwingt darüber nachzudenken, was wir an ihrer Stelle tun würden. Welche Option würden wir in Betracht ziehen, wenn unser Heimatort kein Ort des Friedens, der Sicherheit, der Existenz in Menschenwürde wäre?

Wer Ali, Konate und Naima zuhört, wer sie ausreden lässt und sie Ernst nimmt, wird vielleicht beginnen zu verstehen, dass diese Menschen, die in unser Land kommen, nicht mehr von uns haben möchten, als die Chance als Menschen wahrgenommen zu werden. Nicht mehr als ein Recht darauf ein Leben in Frieden und Würde zu führen.
Hierbei stellt sich nicht nur die Frage: Wer sind die? Hierbei stellt sich genauso die Frage: Wer sind eigentlich wir? Wer wir sind, entscheidet sich auch wie wir mit den Menschen umgehen, die uns vertrauen. Wer wir sind, entscheidet sich auch wie wir mit unseren Werten umgehen und ob wir sie nicht nur gegen sondern für andere verteidigen.

01: Prolog
02: Einführung Ali Konate
03: Einführung Ali Aburaz
04: Familienzusammenführung in der EU
05: Idee von Europa in Afrika
06: Einführung Naima Budul
07: Beschreibung der Flucht
08: Konates Gründe zu Fliehen
09: Ankunft/Leben in Malta
10: Migranten kämpfen für ihre Rechte
11: "Ihr seid illegal!"
12: Zusammenleben in Malta/Europa

Informationen für Lehrer

Wissenswertes:
DVD enthält eine Langfassung und eine gekürzte Schulfassung.

Zielgruppe: Sek I & II, ab Klasse 9, Außerschulische Jugendbildung, Erwachsenenbildung

Schulfächer: Politische Bildung, Interkulturelle Bildung, Sozialkunde, Ethik

Geprüfte Eignung: Dieses Medium wurde von der Medienbegutachtung des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg für den Unterricht empfohlen. Weitere Informationen unter: www.lmz-bw.de

Begleitmaterial: inkl. Begleitmaterial im Rom-Teil der DVD.

Preise & Bestellen

Schulen, Unis:

(sowie vergleichbare Bildungseinrichtungen)

 DVDs mit Vorführrecht ohne Verleihrecht (Ö-Recht):

Artikelnr.: ZOV001.01-03
Lizenzdauer: unbegrenzt (printlife)
Lizenzinfos

Film mit Vorführrecht herunterladen:

Sie werden weitergeleitet zu unserem Downloadportal www.schulfilme-online.de

Medienzentren, Bildstellen, Medienzentralen:

(sowie vergleichbare Bildungseinrichtungen)

 DVDs mit Verleih- und Vorführrecht (V+Ö-Recht):

Artikelnr.: ZOV001.01-02
DVD-Signatur: 4676803
Lizenzdauer: unbegrenzt (printlife)
Lizenzinfos

 Gebietsonlinelizenz (ohne DVD):

Artikelnr.: ZOV001.01-05
KOL-Signatur: 5564181
Lizenzdauer: unbegrenzt
Lizenzinfos
Preise inkl. ermäßigter MwSt.

Empfehlungen

"Stepping Forward - Eine Welt in Bewegung (OmU)" wurde zusammen mit diesen Filmen gekauft: