Brief an den Vater to go

Franz Kafka kompakt und cool verplaymobilisiert

Genre: Playmobilfilm
Produktionsjahr: 2021
Studio, Verleih, Vertrieb: Sommers Weltliteratur to go
Artikelnr.: ZSH415


Laufzeit: 8 Minuten
Altersfreigabe: Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG
Sprachen: Deutsch

Lieferzeit (DVD): 1-3 Werktage

Auszeichnung LMZLehr-Programm

Filmbeschreibung

"Ich hatte, seitdem ich denken kann, solche tiefste Sorgen der geistigen Existenzbehauptung, daß mir alles andere gleichgültig war." - Naja, das Schreiben jedenfalls war Franz Kafka nicht egal, und dieses Schriftstück, sein BRIEF AN DEN VATER, wirft ein wichtiges Licht auf den Konflikt, der sein Leben beherrscht hat - für SOMMERS WELTLITERATUR fasst er ihn in acht Minuten zusammen.

Im Jahr 1919 versucht Franz Kafka seine konfliktreiche Beziehung zu seinem Vater in einem Brief zu analysieren und auf diese Weise zu verbessern - aber er schickt den Brief nicht ab. Sei es, dass ihm die eigene Erkenntnis beim Schreiben ausreichte, sei es, dass er sich nicht getraute, seinen Vater damit zu konfrontieren, der Brief blieb wie so vieles aus seiner Feder in der Schublade liegen. Kafka beschreibt die Dominanz des Vaters in allen Lebensbereichen, die seine eigene Entwicklung gehemmt und ihn lebensunfähig hinterlassen habe. Dabei geht er besonders auf die Bereiche der Familie, Religion, Berufswahl, des Schreibens und der Heiratsversuche ein. Ein Fazit gibt es nicht - aber eine Bestandsaufnahme.

"[Damit] ist meiner Meinung nach doch etwas der Wahrheit so sehr Angenähertes erreicht, daß es uns beide ein wenig beruhigen und Leben und Sterben leichter machen kann." (Franz Kafka, BRIEF AN DEN VATER)

Informationen für Lehrer*innen: Handys weg, Deutschlektüre? Michael Sommer geht einen anderen Weg: Zusammen mit einem riesigen Playmobilensemble, verständlicher Sprache und viel plattem Humor holt er Schüler*innen und Student*innen da ab, wo sie ohnehin unterwegs sind: im Internet. In seinen Videos stellt er die Figuren und die Handlung der wichtigsten Werke der Weltliteratur in kompakter und unterhaltsamer Weise vor.

Das Video eignet sich als Einstieg in die Behandlung des Stückes, als Kurzinformation dazu oder auch als Zusammenfassung bzw. Wiederholung vor einer Klausur oder Prüfung.

Für sein Projekt SOMMERS WELTLITERATUR TO GO wurde der Theatermacher und Literaturwissenschaftler Michael Sommer 2018 mit einem Grimme-Online-Award in der Kategorie "Kultur und Unterhaltung" ausgezeichnet.

Informationen für Lehrer


Zielgruppe: SEK I, SEK II

Schulfächer: Deutsch

Preise & Bestellen

Schulen, Unis:

(sowie vergleichbare Bildungseinrichtungen)

 DVDs mit Vorführrecht ohne Verleihrecht (Ö-Recht):

Artikelnr.: ZSH415.01-03
Lizenzdauer: unbegrenzt (printlife)
Lizenzinfos

Film mit Vorführrecht herunterladen:

Download nicht verfügbar

Medienzentren, Bildstellen, Medienzentralen:

(sowie vergleichbare Bildungseinrichtungen)

 DVDs mit Verleih- und Vorführrecht (V+Ö-Recht):

Artikelnr.: ZSH415.01-02
DVD-Signatur: 46503760
Lizenzdauer: unbegrenzt (printlife)
Lizenzinfos

 Gebietsonlinelizenz (ohne DVD):

Artikelnr.: ZSH415.01-05
KOL-Signatur: 49502230
Lizenzdauer: unbegrenzt
Lizenzinfos
Preise inkl. ermäßigter MwSt.

Empfehlungen

"Brief an den Vater to go" wurde zusammen mit diesen Filmen gekauft:

Themen-Kategorien


"Brief an den Vater to go" (DVD) wurde von unserer Filmredaktion in folgende Filmkategorien einsortiert:

Lehrfilme
Lehrfilme / Neuerscheinungen
Lehrfilme / Sekundarstufe I / Deutsch / Literatur
Lehrfilme / Sekundarstufe II / Deutsch / Literatur

Schauen Sie doch mal in diese Filmkategorien. Dort finden sich Filme zum gleichen Thema wie "Brief an den Vater to go" (DVD)