Öl - Und doch kein Ende?

Genre: Doku
Produktionsjahr: 2010
Studio, Verleih, Vertrieb: Anthro-Media
Regie: Volker Barth

Laufzeit: 29 Minuten
Altersfreigabe: Infoprogramm gemäß § 14 JuSchG
Sprachen: Deutsch

Lieferzeit (DVD): 1-3 Werktage

Informations-Programm

Filmbeschreibung

Stammt Erdöl wirklich aus Millionen Jahre alten Zersetzungsprozessen von Meeresfossilien - oder entsteht der Rohstoff möglicherweise ganz anders? Jeden Tag verbrauchen wir 14 Milliarden Liter Erdöl. Das sind 2 Liter pro Person - weltweit. Das Schwarze Gold ist das Elixier unserer Zivilisation. Doch wie lange wird es noch verfügbar sein? Derzeit sind etwas mehr als 4000 Ölfelder in Produktion. Doch ein Viertel allen Öls stammt aus nur 30 Riesen-Feldern. Seit mehr als 25 Jahren wurde kein derartiges Elefantenfeld mehr gefunden. Aus dem russischen Romashkino-Ölfeld, dem größten Ölfeld Europas, wurde Ende der 1990er Jahre nur noch Wasser gepumpt. Mit einigen Jahren Abstand förderten die Maschinen im Jahr 2002 plötzlich wieder Erdöl. Es war ein anderes Öl, als das ursprünglich geförderte. Wie kann das sein? 90 Prozent aller Materie der Erde entsteht im Erdmantel unter hohem Druck und Hitze, wo sich Moleküle fortdauernd neu arrangieren. Russische Wissenschaftler folgen nach dem Romashkino-Vorfall dieser Spur: Könnte es sein, dass unter hohem Druck in 120 bis 240 Kilometern Erdtiefe aus Wasserstoff und Kohlenstoff zusammen mit Eisenoxid Erdöl entsteht? Die Ergebnisse der russischen Forscher aus dem Hochdrucklabor scheinen plausibel zu sein - sie werden in der Fachzeitschrift "Science" veröffentlicht. Stimmten ihre Resultat, würde Erdöl ständig neu entstehen und die Ölindustrie müsste ihre Suche nach dem Rohstoff an anderen Stellen vornehmen. Aber der Gewinn im Ölgeschäft hängt unmittelbar daran, dass ein - unberechenbar - knappes Gut gehandelt wird. Alles andere verdirbt die Preise. Dieser Film bohrt nach, und dringt tief in die Wissenschaft und Wirtschaft rund ums Erdöl ein.


Zusatzbeschreibung:
Dieses ist die erste Dokumentation die im russischen High-Pressure-Institut drehen durfte. Die Abiotische Öl-Theorie ist bis heute umstritten, doch es gibt sehr viele Gründe die selbst Nobelpreisträger Dudley Herschbach überzeugten. Inzwischen wird auch hinter verschlossenen Türen in den USA am abiotischen Öl geforscht.

Informationen für Lehrer


Zielgruppe: Sek I & II, Klasse 7 - 11

Schulfächer: Chemie, Geografie, Wirtschaftskunde, Politische Bildung

Preise & Bestellen

Schulen, Unis:

(sowie vergleichbare Bildungseinrichtungen)

 DVDs mit Vorführrecht ohne Verleihrecht (Ö-Recht):

Artikelnr.: ZIU002.01-03
Lizenzdauer: unbegrenzt (printlife)
Lizenzinfos

Film mit Vorführrecht herunterladen:

Download nicht verfügbar

Medienzentren, Bildstellen, Medienzentralen:

(sowie vergleichbare Bildungseinrichtungen)

 DVDs mit Verleih- und Vorführrecht (V+Ö-Recht):

Artikelnr.: ZIU002.01-02
DVD-Signatur: 4667429
Lizenzdauer: unbegrenzt (printlife)
Lizenzinfos

 Gebietsonlinelizenz (ohne DVD):

Artikelnr.: ZIU002.01-05
KOL-Signatur:
Lizenzdauer: 10 Jahre
Lizenzinfos
Preise inkl. ermäßigter MwSt.

Empfehlungen

"Öl - Und doch kein Ende?" wurde zusammen mit diesen Filmen gekauft:

Themen-Kategorien


"Öl - Und doch kein Ende?" (DVD) wurde von unserer Filmredaktion in folgende Filmkategorien einsortiert:

Lehrfilme
Lehrfilme / Sekundarstufe I / Chemie
Lehrfilme / Sekundarstufe I / Geografie
Lehrfilme / Sekundarstufe I / Politische Bildung
Lehrfilme / Sekundarstufe I / Wirtschaftskunde
Lehrfilme / Sekundarstufe II / Chemie
Lehrfilme / Sekundarstufe II / Geografie
Lehrfilme / Sekundarstufe II / Politische Bildung
Lehrfilme / Sekundarstufe II / Wirtschaftskunde

Schauen Sie doch mal in diese Filmkategorien. Dort finden sich Filme zum gleichen Thema wie "Öl - Und doch kein Ende?" (DVD)