Nichts ist mehr, wie es war

Hinterbliebene und Suizid ihrer Angehörigen

Genre: Doku
Produktionsjahr: 2010
Studio, Verleih, Vertrieb: Medienprojekt Wuppertal e. V.
Artikelnr.: ZGB063


Laufzeit: 100 Minuten (62;21;17 Minuten)
Altersfreigabe: ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG
Sprachen: Deutsch

Lieferzeit (DVD): 1-3 Werktage

FSK 12

Filmbeschreibung

Der Film portraitiert sechs Angehörige von Menschen, die Suizid begangen haben. Sie beschreiben ihren Umgang mit dem Suizid ihrer Kinder bzw. ihrer Mutter: Ihre Schuldgefühle, ihre Ohnmacht aufgrund der Schicksalhaftigkeit des Erlebten, ihre Hoffnungslosigkeit, ihr Überleben angesichts der Katastrophe.

Wer war der gestorbene Mensch und wie war das Leben mit ihm? Wie haben sie von dem Suizid erfahren und wie sind sie in diesem Moment damit umgegangen? Wie war ihre Verabschiedung von dem Toten? Welche Bedeutung hat das Pflegen des Grabes und das Andenken an den Verstorbenen? Gibt es ein Leben nach dem Tod für sie und wie ist dieses? Wie sind andere mit ihnen umgegangen? Wie und wie lange ist trauern öffentlich erlaubt? Wie ist der Umgang mit der Trauer, wenn man nach einiger Zeit von ihnen erwartet, wieder beruflich und gesellschaftlich zu funktionieren, und dass die Trauer ein Ende haben müsste? Wie können die Betroffenen sich gegenseitig in einer Selbsthilfegruppe helfen? Gibt es Hoffnung, die Normalität im Alltag wiederzuerlangen?

Die Angehörigen haben das Gefühl, dass sie keiner verstehen kann, der dieses Schicksal nicht selbst erlebt hat. Der Film versucht, sie über tiefgehende und sehr emotionale Interviews zu verstehen, für Verständnis zu werben, und vielleicht - aber das ist auch nur eine Hoffnung - durch verstärkte Empathie und Aufmerksamkeit präventiv gegen Suizide zu wirken.

Der Film wird vom Medienprojekt Wuppertal in Kooperation mit der Wuppertaler Trauergruppe "Hinterbliebene nach Suizid" produziert und wird ab der Premiere deutschlandweit zur Aufklärung auf DVD vertrieben.

Informationen für Lehrer


Zielgruppe: ab Klasse 9, Außerschulische Jugendbildung

Schulfächer: Religion, Ethik, Sozialkunde

Sachgebiete:
  • Ethik
    • Konflikte und Konfliktregelung --> Familiäre Konflikte
    • Soziale Bindungen
  • Religion --> Religiöse Lebensgestaltung
    • Glaube
    • Ethik
  • Weiterbildung
    • Elternbildung, Familienbildung
    • Zielgruppenangebot

Preise & Bestellen

Schulen, Unis:

(sowie vergleichbare Bildungseinrichtungen)

 DVDs mit Vorführrecht ohne Verleihrecht (Ö-Recht):

Artikelnr.: ZGB063.01-03
Lizenzdauer: unbegrenzt (printlife)
Lizenzinfos

Film mit Vorführrecht herunterladen:

Download nicht verfügbar

Medienzentren, Bildstellen, Medienzentralen:

(sowie vergleichbare Bildungseinrichtungen)

 DVDs mit Verleih- und Vorführrecht (V+Ö-Recht):

Artikelnr.: ZGB063.01-02
DVD-Signatur: 4666047
Lizenzdauer: unbegrenzt (printlife)
Lizenzinfos

 Gebietsonlinelizenz (ohne DVD):

Artikelnr.: ZGB063.01-05
KOL-Signatur: 5558200
Lizenzdauer: unbegrenzt
Lizenzinfos
Preise inkl. ermäßigter MwSt.

Empfehlungen

"Nichts ist mehr, wie es war" wurde zusammen mit diesen Filmen gekauft:

Themen-Kategorien


"Nichts ist mehr, wie es war" (DVD) wurde von unserer Filmredaktion in folgende Filmkategorien einsortiert:

Lehrfilme
Lehrfilme / Berufliche Bildung / Medizin & Soziales / Arbeit mit Kranken
Lehrfilme / Sekundarstufe I / Ethik
Lehrfilme / Sekundarstufe I / Religion
Lehrfilme / Sekundarstufe I / Sozialkunde
Lehrfilme / Sekundarstufe II / Ethik
Lehrfilme / Sekundarstufe II / Religion
Lehrfilme / Sekundarstufe II / Sozialkunde

Schauen Sie doch mal in diese Filmkategorien. Dort finden sich Filme zum gleichen Thema wie "Nichts ist mehr, wie es war" (DVD)