G2 - Bibliothek der Sachgeschichten

Geld - Spezial

Genre: Lehrfilm
Produktionsjahr: 2011
Studio, Verleih, Vertrieb: Q-rious Music
Regie: Armin Maiwald

Laufzeit: 30 Minuten
Altersfreigabe: Infoprogramm gemäß § 14 JuSchG
Sprachen: Deutsch

Lieferzeit (DVD): 1-3 Werktage
Lieferzeit (Download): sofort

Auszeichnung LMZInformations-Programm

Filmbeschreibung

Wie macht man eigentlich Cornflakes? Wie kommt die ganze Birne in Vaters Schnapsflasche? Wie funktioniert eine Feuerwehrwehrleiter? Und wie entsteht ein Korken für eine Flasche? Diese Fragen und viele, viele mehr, ist Armin Maiwald seit Beginn der "Sendung mit der Maus" nachgegangen. In Kurzen, klar verständlichen Filmen ist er dabei so manchem interessanten Geheimnis des Alltags auf die Spur gekommen. Die "Bibliothek der Sachgeschichten" versammelt noch einmal die besten dieser Geschichten alphabetisch sortiert.

Hier dreht sich alles ums Geld:
- Der erste Film zeigt, wie 1971 ein Groschen (10 Pfennig) hergestellt wurde. Ein Stück Geschichte, denn den Groschen gibt's nicht mehr und die D-Mark auch nicht, weil die durch den EURO ersetzt wurde.
- In den folgenden Szenen gehen wir der Frage nach, wie das Geld entstanden ist. Weil unsere Geschichte bis in die Anfänge der Menschheit zurückgeht, blieb uns nichts anderes übrig, als die Entwicklung nachzuspielen. Im ersten Teil geht es um die Probleme beim Tauschhandel Ware gegen Ware.
- In der zweiten Abteilung demonstrieren wir, was sich unsere Vorfahren als Zwischentauschmittel ausgedacht haben und wie es zum ersten "Falschgeld" kam. Edle Metalle als Zahlungsmittel sind Thema des dritten Stückes. Die Waage als Maß aller Dinge. Wir zeigen, dass es dabei auch Ärger geben konnte. Und wir spielen die geschichtlich wahrscheinliche Szene nach, wie es zum ersten staatlich garantierten Zahlungsmittel kam.
- Edles Metall (Stirling Silber) und Gewicht spielten bis ins Mittelalter eine große Rolle. Wir erzählen, wie es zum Begriff der 'Mark' kam. In der neueren Zeit wird das Papiergeld das meistgenutzte Zahlungsmittel. Dann kamen der Scheck und die Kreditkarte. Wie stellen dar, woran sich der "Wert des Geldes" orientiert.
- Abschließend noch eine kleine erfundene Geschichte, die beleuchtet, wieso sich der "Wert des Geldes" ändern kann. Wir machen das am Beispiel der D-Mark deutlich, das Ganze lässt sich aber auch 1:1 auf den EURO übertragen.

Informationen für Lehrer

Wissenswertes:
Eine Auflistung aller Titel der Reihe in Excel erhalten Sie hier.

Zielgruppe: Grundschule, ab Klasse 1, Sonderschule, Förderschule, Außerschulische Jugendbildung

Schulfächer: Sachkunde

Sachgebiete:
  • Grundschule
    • Deutsch --> Anlässe zum Sprechen, Lesen, Schreiben
    • Sachkunde --> Konsum


Geprüfte Eignung: Dieses Medium wurde von der Medienbegutachtung des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg für den Unterricht empfohlen. Weitere Informationen unter: www.lmz-bw.de

Preise & Bestellen

Schulen, Unis:

(sowie vergleichbare Bildungseinrichtungen)

 DVDs mit Vorführrecht ohne Verleihrecht (Ö-Recht):

Artikelnr.: ZMP035.01-03
Lizenzdauer: unbegrenzt (printlife)
Lizenzinfos

Film mit Vorführrecht herunterladen:

Sie werden weitergeleitet zu unserem Downloadportal www.schulfilme-online.de

Medienzentren, Bildstellen, Medienzentralen:

(sowie vergleichbare Bildungseinrichtungen)

 DVDs mit Verleih- und Vorführrecht (V+Ö-Recht):

Artikelnr.: ZMP035.01-02
DVD-Signatur: 4673103
Lizenzdauer: unbegrenzt (printlife)
Lizenzinfos

 Gebietsonlinelizenz (ohne DVD):

Artikelnr.: ZMP035.01-05
KOL-Signatur: 5562067
Lizenzdauer: unbegrenzt
Lizenzinfos
Preise inkl. ermäßigter MwSt.

Themen-Kategorien


"G2 - Bibliothek der Sachgeschichten" (DVD) wurde von unserer Filmredaktion in folgende Filmkategorien einsortiert:

Lehrfilme
Lehrfilme / Grundschule / Sachkunde

Schauen Sie doch mal in diese Filmkategorien. Dort finden sich Filme zum gleichen Thema wie "G2 - Bibliothek der Sachgeschichten" (DVD)