Flechten - In Symbiose verflochten

Genre: Lehrfilm
Produktionsjahr: 2005
Studio, Verleih, Vertrieb: Arbeitsgemeinschaft Medien
Artikelnr.: ZIC130


Laufzeit: 16 Minuten
Altersfreigabe: Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG
Sprachen: Deutsch

Lieferzeit (DVD): 1-3 Werktage
Lieferzeit (Download): sofort

Lehr-Programm

Filmbeschreibung

Der Film zeigt, wie Flechten für ein Schüler-Projekt zur Luft-Schadstoffmessung verwendet werden können. Flechten sind bizarre Miniatur-Sträucher an Baumrinden, Blättchen, Säulen, winzige Trichter oder gelbe und graue Steinbelege - daran gehen viele achtlos vorüber. Flechten, diese symbiotischen Doppelwesen, können noch extreme Standorte in Eis und Wüste besiedeln, an denen die Partner alleine - Pilz oder Alge - längst absterben würden. Doch zugleich reagieren sie extrem empfindlich auf Umweltschadstoffe. Das Schwefeldioxid hat die meterlange Bartflechte aus unseren Wäldern längst vertrieben. Projekte zum Biomonitoring werden vorgestellt. Das passive Biomonitoring mit Flechten (Kartierung mit 6 Zeigerflechten) zur Messung der Umweltverschmutzung kann als Projekt von jeder Schulklasse durchgeführt werden.


Zusatzbeschreibung:
Was bieten Pilz und Alge einander?
Normalerweise leben Pilze als Zersetzer von Laub, Holz und anderen Pflanzenteilen oder aber als Parasiten wie z.B. Mehltau oder der Getreiderost. Pilze sind also heterotroph -also in ihrer Ernährung auf organische Stoffe angewiesen und können diese mangels Blattgrün nicht wie Pflanzen selbst herstellen. Algen dagegen sind als blattgrünhaltige Zucker, Stärke und organische Stoffe selbst herstellbar, weil sie mit Hilfe von Wasser und Sonnenlicht das Kohlendioxid der Luft zu binden vermögen.
Aufgrund dieser Photosynthesefähigkeit der Algen können Flechten selbständig leben, alle nötigen Stoffe bereitet der Algenpartner selbst zu. Dies zeigt, dass die Flechte einen Baumstamm nur bewohnt, ihm also keine Nährstoffe entzieht. Flechten das sind bizarre Miniatur-Sträucher an Baumrinden, Blättchen, Säulen, winzige Trichter oder gelbe und graue Steinbelege. Flechten, diese symbiotischen Doppelwesen, können noch extreme Standorte in Eis und Wüste besiedeln, an denen die Partner alleine - Pilz oder Alge - längst absterben würden. Doch zugleich reagieren sie extrem empfindlich auf Umweltschadstoffe. Das Schwefeldioxid hat z. B. die meterlange Bartflechte aus unseren Wäldern längst vertrieben.

Informationen für Lehrer


Zielgruppe: Sek I & II, ab Klasse 7

Schulfächer: Biologie, Umwelterziehung, Strauchflechte, Blattflechte, Krustenflechte, Bartflechte, Bioindikator, Symbiose, Algen / Pilz,  Luftschadstoffe, Biomonitoring

Begleitmaterial: Im ROM-Anhang der DVD: Begleitheft mit Inhaltsangabe

Preise & Bestellen

Schulen, Unis:

(sowie vergleichbare Bildungseinrichtungen)

 DVDs mit Vorführrecht ohne Verleihrecht (Ö-Recht):

Artikelnr.: ZIC130.01-03
Lizenzdauer: unbegrenzt (printlife)
Lizenzinfos

Film mit Vorführrecht herunterladen:

Sie werden weitergeleitet zu unserem Downloadportal www.schulfilme-online.de

Medienzentren, Bildstellen, Medienzentralen:

(sowie vergleichbare Bildungseinrichtungen)

 DVDs mit Verleih- und Vorführrecht (V+Ö-Recht):

Artikelnr.: ZIC130.01-02
DVD-Signatur: 4659225
Lizenzdauer: unbegrenzt (printlife)
Lizenzinfos

 Gebietsonlinelizenz (ohne DVD):

Artikelnr.: ZIC130.01-05
KOL-Signatur: 5558852
Lizenzdauer: unbegrenzt
Lizenzinfos
Preise inkl. ermäßigter MwSt.

Empfehlungen

"Flechten - In Symbiose verflochten" wurde zusammen mit diesen Filmen gekauft:

Themen-Kategorien


"Flechten - In Symbiose verflochten" (DVD) wurde von unserer Filmredaktion in folgende Filmkategorien einsortiert:

Lehrfilme
Lehrfilme / Sekundarstufe I / Biologie
Lehrfilme / Sekundarstufe II / Biologie

Schauen Sie doch mal in diese Filmkategorien. Dort finden sich Filme zum gleichen Thema wie "Flechten - In Symbiose verflochten" (DVD)