Collage entfernen


Film: "Die Welt im Krieg" (DVD)



DIE WELT IM KRIEG (DVD)

KOMPLETTE REIHE (12 DVDS)

Medium: (DVD)

Produktion: 1973/2010
Studio, Verleih, Vertrieb: Black Hill Pictures
Regie: Raggett, Hugh; Elstein, David

Altersfreigabe: Infoprogramm gemäß § 14 JuschG
Laufzeit: 1352 Min
Sprachen: Deutsch, Englisch

Extras: Technische Infos - siehe Einzelteile;

Lieferzeit: 5-6 Werktage

 



Filmbeschreibung zu "DIE WELT IM KRIEG" (DVD):
Kein anderes Ereignis hat das Leben von Millionen Menschen im 20. Jahrhundert so sehr geprägt und verändert wie der Zweite Weltkrieg. 65 Jahre nach seinem Ende verknüpfen zwar immer weniger Menschen persönliche Erinnerungen mit den Geschehnissen, doch die Nachwirkungen dieser epochalen Auseinandersetzung sind bis heute deutlich zu spüren. Sei es durch die Grenzen, die als Folge des zweiten Weltkriegs gezogen wurden, sei es, dass Menschen unterschiedlichster Kulturkreise gezwungen waren, ihre Heimat zu verlassen.

Diese Fakten und die bis heute wiederkehrende Diskussion über Schuld und Sühne verlangen immer wieder von Neuem nach einer kritischen Diskussion aller Themen, die mit dem Zweiten Weltkrieg zusammenhängen. Und dafür bedarf es des fundierten Wissens über die genauen Geschehnisse während der sechs Jahre von 1939-1945. Vor diesem Hintergrund entstand die Dokumentationsserie „Die Welt im Krieg“, die Black Hill Pictures jetzt – aufwendig digital restauriert und komplett neu und verständlich kommentiert – erstmals in Deutschland auflegt. Kurz nach Erstausstrahlung der Reihe im britischen Fernsehen wurden 14 Folgen mit überwältigendem Erfolg auch im deutschen TV gezeigt. Die jetzt aufgelegte limitierte Sonderedition enthält endlich erstmals alle 26 ungekürzten Folgen des Werkes.

Die im englischen Original vom genialen Sir Laurence Olivier gesprochenen Begleittexte erhalten durch den deutschen Sprecher, den theater- und filmerprobten Schauspieler Uwe Friedrichsen, eine fesselnde Dynamik. Der erfahrene Synchronsprecher lieh bereits Filmgrößen wie Donald Sutherland in der Serie M.A.S.H., Danny Glover in den Lethal Weapon-Filmen und insbesondere Peter Falk als Columbo seine markante Stimme. Mit akribischer Genauigkeit und packender Dramatik gibt Friedrichsen Einblicke in Fakten und Hintergründe des Zweiten Weltkriegs. Wochenschauberichte aus aller Welt sowie Interviews mit Zeitzeugen wie beispielweise Albert Speer, Lord Mountbatten oder Traudl Junge machen eindringlich deutlich, wie sich die historischen Ereignisse aus der persönlichen Motivation einiger Weniger und den internationalen Verstrickungen entwickelten.

Von Hitlers Anfängen und seinem Bild einer arischen Herrenrasse über wichtige Schlachten wie Stalingrad oder Pearl Harbour bis hin zum Völkermord an den Juden – die Dokumentationsreihe setzt aufgrund ihres ständigen Perspektivenwechsels und ihrer Ausführlichkeit Maßstäbe. Der Kriegsschauplatz im Pazifik wird eindringlich untersucht – von den anfänglichen Erfolgen der Japaner, den verlustreichen (Rück-)Eroberungen einzelner Inseln bis hin zu den Abwürfen der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki. Und auch das Schicksal und Leiden der Zivilbevölkerung in den vom Krieg betroffenen Regionen bilden einen Schwerpunkt dieser bemerkenswerten Dokumentation.
„Die Welt im Krieg“ erweist sich als unverzichtbares Lehrwerk für nachfolgende Generationen, die sich in der Auseinandersetzung mit den tatsächlichen Ereignissen und den reflektierenden Berichten der Zeitzeugen ein eigenes Bild von diesem so wichtigen Kapitel unserer Geschichte machen können.

DVD 1

Folge 1: Ein neues Deutschland (1933 – 1939) (ca. 52 Min)
Deutschland ist angesichts der verheerenden Niederlage von 1918 und durch die soeben überstandene, lähmende Wirtschaftskrise eine leidgeprüfte Nation. Das ganze Volk blickt auf einen Mann, der die Rückkehr von Hoffnung und Würde verspricht. Dieser Mann heißt Adolf Hitler…

Diese einzigartige Dokumentation über den Zweiten Weltkrieg beginnt in den frühen 30er Jahren des 20. Jahrhunderts. Sie zeigt, wie Adolf Hitler mit der euphorischen Unterstützung von Millionen Deutschen an die Macht gelangt. Wochenschau-Ausschnitte dieser Zeit sowie private Filmaufnahmen von Hitlers Geliebter Eva Braun verdeutlichen, wie der Führer auf sein Volk gewirkt haben muss. Unser heutiges historisches Wissen und die Kenntnis darüber, was einige ranghohe Nazis mit cleverer Propaganda bereits vorbereiteten, lassen diese Aufnahmen in einem ganz anderen Licht erscheinen. Die erste Folge widmet sich unter anderem der Parade durch Berlin anlässlich des 50. Geburtstages von Hitler – ein Mitschnitt, der im Londoner Kriegsmuseum unter der Überschrift „Exemplarische Durchführung einer Parade“ katalogisiert wurde. Aus den nicht weniger als 136 Kilometern Filmmaterial verschiedener Paraden suchten Experten die entsprechenden Passagen in akribischer Kleinarbeit heraus. Eine beeindruckende Dokumentation mit immer neuen Facetten.

Folge 2: Krieg auf Distanz (September 1939 – Mai 1940) (ca. 52 Min)
Während die Nazi-Maschinerie in Osteuropa mit voller Kraft anrollt, herrscht in Großbritannien eine bange Ruhe vor dem Sturm. Nicht Wenige sprechen vom „unechten“ Krieg, doch in der Ferne ist bereits das erste Kanonendonnern zu hören…

Noch Monate, nachdem Chamberlain Deutschland den Krieg erklärt hat, beklagt das britische Königreich einzig die Opfer der Verdunkelungsmaßnahmen in den Städten. Nach der Wahl von Churchill zum Premierminister ist das Königreich völlig unvorbereitet auf den Krieg, nur wenige Menschen nehmen die Bedrohung ernst. Als Erster Lord der Admiralität stellt Churchill einmal mehr sein Gespür für Propaganda unter Beweis und nutzt den Untergang des deutschen Schlachtschiffs Graf Spee nach der Schlacht am Rio de la Plata vor Montevideo, Uruguay, für seine Zwecke. Die Tatsache, dass das Schiff von seiner eigenen Crew versenkt wurde, fällt dabei nicht weiter ins Gewicht. Im Gegenteil, die Besatzungen der britischen Kriegsschiffe werden auf ihrer Parade durch Londons Straßen frenetisch gefeiert. Währenddessen werden weitere Teile Europas von der Wehrmacht überrollt und Großbritannien erwartet seine Gegner voller Beklemmung…

Folge 3: Frankreich fällt (Mai – Juni 1940) (ca. 52 Min)
Aufgrund verheerender Fehleinschätzungen haben sich die Franzosen auf eine Auseinandersetzung im Stil des Ersten Weltkriegs vorbereitet. Infolgedessen wird die französische Armee vernichtend geschlagen…

Der Sieg der Deutschen über die Franzosen ist total. Zwar verfügt Frankreich über die zahlenmäßig größte Vorkriegsarmee, ihre demütigende Niederlage resultiert jedoch vor allem auf dem Festhalten an Techniken und Ausrüstungen aus dem Ersten Weltkrieg. Im Fokus der Verteidigungsmaßnahmen steht die stark befestigte Maginot-Linie, eine Kette von Befestigungsanlagen, die heftigsten Attacken der Gegner widerstehen soll und mit einem unterirdischen Kommunikationssystem ausgestattet ist. Unvorstellbarer Weise reicht sie jedoch nicht bis zum Ärmelkanal im Westen und wird von den Deutschen ganz einfach umgangen. Auf ihrem Vormarsch nach Süden überrollt die Wehrmacht die französische Armee, an deren Spitze viele bereits über achtzigjährige Militärs stehen. Demoralisiert müssen die Franzosen bereits nach sechs Wochen ihre Niederlage eingestehen…

DVD 2

Folge 4: Allein (Mai 1940 – Mai 1941) (ca. 52 Min)
Nach der Schlacht von Dünkirchen und dem Rückzug der britischen Armee vom europäischen Festland ist Großbritannien den Angriffen der deutschen Luftwaffe fast schutzlos ausgesetzt. Obwohl die Royal Air Force die „Battle of Britain“, den Luftkrieg über Großbritannien, für sich entscheiden kann, werden viele britische Städte zerstört. Auf dem Kontinent fallen die letzten Verbündeten den Deutschen zum Opfer. Die Aussichten sind düster…

Frankreich ist gefallen, die USA haben noch nicht in den Krieg eingegriffen und der russische Nichtangriffspakt mit Deutschland hat nach wie vor Bestand. Somit steht Großbritannien den Deutschen auf der anderen Seite des Ärmelkanals ganz allein gegenüber. Und obwohl viele britische Soldaten aus Dünkirchen gerettet wurden, erreicht die Moral der Briten ihren tiefsten Punkt. Die „Battle of Britain“ beginnt, und die Deutsche Luftwaffe richtet ihre Angriffe auf die Städte. Churchills Prophezeiung „We shall never surrender“ (Wir werden niemals aufgeben) findet wenig Anklang bei den Menschen im Londoner Osten, die unter den Angriffen am meisten zu leiden haben. Am 10. Mai 1941 erlebt London den schlimmsten Luftangriff des gesamten Krieges mit mehr als 3.000 Toten und Verwundeten. Doch dann wendet sich Hitler gegen Russland und der Druck auf Großbritannien lässt nach…

Folge 5: Unternehmen Barbarossa (Juni – Dezember 1941) (ca. 52 Min)
Jetzt wendet Hitler seine Panzer gegen Russland. Nach einer Reihe überragender Siege gerät der Deutsche Vormarsch jedoch ins Stocken und der schreckliche russische Winter fordert große Opfer…

Nachdem der Deutsch-Russische-Nichtangriffspakt nicht mehr in seinem Interesse liegt, wendet Hitler seine Truppen gegen Russland. Am Anfang des Feldzugs stehen überwältigende Siege der Deutschen, deren Panzer mit erschreckender Geschwindigkeit nach Russland vordringen. Doch die Verteidiger tauschen nur zu gern Land gegen Zeit und die Wehrmachtsführung gerät in Verzug. Als der Wintereinbruch mit Schlamm und Schnee kommt, endet der Vorstoß kurz vor Moskau und der fürchterliche Winter setzt ein. Die schlecht ausgerüsteten Deutschen stecken fest – Tausende sterben, werden verwundet oder gefangen genommen. Sie haben weder Handschuhe, Winterstiefel noch andere Mittel, um den Minusgraden zu trotzen und verwenden abgerissene Stoffstreifen ihrer Mäntel zum Wärmen ihrer Hände.

Hitlers ambitionierte Pläne beginnen zu zerbröckeln…

DVD 3

Folge 6: Banzai! (Japan 1931–1942) (ca. 52 Min)
Die Japaner, bereits seit 1931 in Kriegshandlungen auf dem chinesischen Festland verstrickt, hoffen auf leichte Siege gegen Briten und Holländer. Und dann, am 7. Dezember 1941, erfolgt der berüchtigte Angriff der Japaner auf die amerikanische Stadt Pearl Harbour auf Hawaii…

Im Fernen Osten führten die Japaner bereits seit 1931 Krieg auf dem chinesischen Festland. Mit dem Angriff auf Pearl Harbour am 7. Dezember 1941 begannen sie einen vernichtenden Siegeszug durch Südostasien, der in der Eroberung von Singapur gipfelte. Die Folge „Banzai“ beinhaltet Interviews mit verschiedenen Japanern, die in diese Phase des Krieges involviert waren, darunter Kaiser Hirohitos Lordsiegelbewahrer sowie der Planer und leitende Pilot der Attacke auf Pearl Harbour. Außerdem kommen mehrere Seeleute der US Marine zu Wort. Waren schon die Vorbereitungen der USA auf einen Angriff auf Pearl Harbour schlecht, so erweist sich die der Briten in Singapur als noch wesentlich schlechter. Als die Japaner mit reifenlosen Fahrrädern auf Asphaltstraßen vorrückten, hielten die Briten das Klappern für anrückende Panzer und flüchteten. Bei der Niederlage von Singapur am 15. Februar 1942 gerieten 130.000 Soldaten der alliierten Truppen in Gefangenschaft…

Folge 7: Kriegseintritt der USA (1939–1942) (ca. 52 Min)
„Manche hatten den Eindruck, dass die Briten uns mit hineinziehen wollten. Glaubten sogar, dass sie auch noch den letzten Amerikaner opfern würden.“ Norman Corwin, amerikanischer Radiojournalist

Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs geht die Meinung über eine Beteiligung im neutralen Amerika auseinander, mit der Niederlage der Franzosen wächst jedoch die Unterstützung für Großbritannien. Erst verkauft, dann überlässt Amerika den Briten Waffen, Munition und Lebensmittel – macht jedoch zunächst keinerlei Anstalten, in den Krieg einzutreten. Nach Pearl Harbour befindet sich Amerika im Krieg mit den Japanern, aber nicht mit Deutschland. Die Kampfhandlungen im Pazifik und in Europa werden durchaus als zwei getrennte Konflikte betrachtet und vielen Amerikanern fällt es leicht, Hitler und den europäischen Kriegsschauplatz darüber zu vergessen. Doch anders als der amerikanische Kongress fühlt sich Präsident Roosevelt dem Kampf gegen Hitler verpflichtet. Als Hitler den Amerikanern den Krieg erklärt, wird Roosevelt eine schwierige Entscheidung abgenommen.

Ein Jahr später bewegt sich eine amerikanische Armada in Richtung Europa…

DVD 4

Folge 8: Die Wüste (Nordafrika 1940 – 1943) (ca. 52 Min)
Zwei lange Jahre führen die achte Armee Großbritanniens und Rommels Afrikakorps in den Weiten Nordafrikas einen erbitterten Kampf gegeneinander – schließlich wendet sich in El Alamein das Blatt…

Der Krieg in Nordafrika wütet beinahe drei Jahre lang, bevor es zu einer Entscheidung kommt. Dabei kämpfen die Gegner um die immer gleichen Stellungen auf der fast 1.000 Kilometer langen Wüstenstrecke zwischen Alexandria und Benghazi. Zu guter Letzt besiegen Montgomerys gefeierte „Wüstenratten“ Rommels Afrikakorps in der berühmten Schlacht von El Alamein. Zwischen beiden Städten entlang der Küstenstraße liegen die Siedlungen und Dörfer, deren Namen durch den Krieg traurige Berühmtheit erlangten: El Alamein, Mersa, Matruh, Sidi Berrani, Sollum, Bardia, Tobruk, Tmimi und Derna. Überlebende beider Seiten erzählen eine andere Geschichte des Kampfes – gegen Sandstürme, Hitze, Fliegen, Durst und Ruhr. Und Feldmarshall Lord Harding, General Sir Richard O’Connor, Sir Francis de Giungand und Siegfried Westphal berichten von den schwierigen Entscheidungen, die während des Nordafrika-Konfliktes auf höchster Ebene getroffen werden mussten...

Folge 9: Stalingrad (Juni 1942 – Februar 1943) (ca. 52 Min)
Hitlers frühe Erfolge in Russland lassen ihn waghalsig werden und verleiten ihn zu dem folgenschweren Entschluss, Stalingrad zu erobern. Nach sechs Monaten erbitterter Kämpfe gewinnen die Russen die Schlacht. Und die Wehrmacht kann sich von dieser Niederlage nicht mehr erholen…

Die Einkesselung und Niederlage der deutschen Wehrmacht in Stalingrad ist von größter historischer Bedeutung. Größer sogar als die hohe Anzahl von Menschenleben, die diese Schlacht forderte – so furchtbar diese Zahl auch ist. Zum ersten Mal in diesem Krieg wurden die Deutschen auf dem Schlachtfeld geschlagen und das Mysterium der deutschen Überlegenheit zu Lande gebrochen. Für Hitler wurde Stalingrad zur fixen Idee, für die eine halbe Million Soldaten sechs Monate lang kämpfen mussten. Stalingrad erreichte für beide Seiten einen so hohen Stellenwert, dass keiner von beiden aufgeben wollte, und am Ende besiegten Hitler die Menschen, die er als „Untermenschen“ bezeichnet hatte. Als Chefstratege der Russen befehligte General Khukov die Einkesselung der sechsten Armee. 150.000 deutsche Soldaten starben in der Schlacht und über 100.000 Soldaten gerieten in Gefangenschaft, bevor sich Feldmarshall von Paulus Hitlers Befehlen widersetzt und am 2. Februar 1943 kapituliert.

DVD 5

Folge 10: Wolfsrudel (U-Boote im Atlantik 1939 – 1944) (ca. 52 Min)
Auf einem von neuesten Technologien und großer Tapferkeit bestimmten Kriegsschauplatz jagen im Rudel operierende deutsche U-Boote alliierte Handelsschiffe. Ein deutscher Sieg an dieser Stelle würde das Ende der britischen Kriegsbemühungen bedeuten…

Der deutsche Plan, aus Amerika kommende Schiffe anzugreifen und so die britischen Versorgungslinien abzuschneiden, ist beinahe von Erfolg gekrönt. Die von Großadmiral Carl Dönitz befehligten Attacken fordern viele Menschenleben und versenken noch mehr Tonnen Fracht auf dem Meeresboden. Trotz spezieller Konvoitechniken, Marine-Eskorten und elementarer Unterwasser-Erkennungstechniken erweisen sich die alliierten Schiffe als besonders verletzbar. Dönitz arrangiert seine Kräfte in sogenannten „Wolfsrudel“, die feindliche Schiffe über und unter der Wasseroberfläche angreifen. Dabei wird deutlich, dass der Informationsaustausch zwischen den einzelnen Waffengattungen nicht zu den Stärken der Briten gehört. Die Zusammenarbeit von Marine und Air Force, egal ob zu Land oder zu Wasser, gestaltet sich als schwierig, was laut Vizeadmiral Sir Peter Gretton vor allem an „dummen Streitigkeiten leitender Offiziere im Verteidigungsministerium“ lag.

Folge 11: Der Rote Stern (Die Sowjetunion 1941 – 1943) (ca. 52 Min)
Zwei Jahre lang ist die sowjetische Armee im Kampf gegen die Deutschen so gut wie auf sich allein gestellt. Nach einigen der wichtigsten Landschlachten der Geschichte überlebt und triumphiert die Sowjetunion – und muss den Verlust von 20 Millionen Menschen verschmerzen…

Im belagerten Leningrad, einer Stadt mit drei Millionen Einwohnern, sterben 200.000 Menschen durch deutsche Granaten und weitere 630.000 fallen der Kälte oder dem Hunger zum Opfer. Die Zahl von Russlands Kriegstoten beläuft sich auf 20 Millionen Menschen - Soldaten und Zivilisten. Aber Leningrad überlebt und die russische Armee jagt die Deutschen in die Flucht. Drei Monate vor Beginn der Schlacht von Leningrad erklärt Hitler seinen Generälen, dass es sich um einen Vernichtungsfeldzug handelt – soldatische Kameraderie mit den Russen ist für ihn völlig ausgeschlossen. Seiner Meinung nach handelt es sich bei ihnen um „Untermenschen“. Die 890 Tage andauernde Belagerung Leningrads findet bei Temperaturen bis minus 40 Grad Celsius statt und Kälte, Hunger und Erschöpfung fordern unzählige Menschenleben. In dieser Zeit verlor praktisch jede Familie des Landes einen nahen Verwandten…

Folge 12: Feuersturm (Bomben auf Deutschland September 1939 – April 1944) (ca. 52 Min)
Britische Bomber-Kommandos können ihre Ziele nicht präzise treffen und beginnen, deutsche Städte bei Nacht anzugreifen. Tagsüber verstärken die Amerikaner ihre Attacken. Letztendlich entscheidet ein Wirbelsturm aus Terror und Zerstörung über den Ausgang des Krieges…

Als Arthur „Bomber“ Harris das Kommando über die britischen Bomber-Staffeln übernimmt, erhält eine ganz neue Denkweise Einzug in die Kriegsführung: Harris fordert Rache auf ganzer Linie. Er beginnt die systematische Bombardierung ganzer Städte und Landstriche bei Nacht – im Gegensatz zu den zielgerichteten Angriffen, die sich für die Briten als desaströs erwiesen haben. Die Hafenstädte Lübeck und Rostock gehören zu den ersten Zielen. Die 8. Army Air Force der Amerikaner fliegt weiträumige Formationsangriffe bei Tageslicht, doch die deutsche Verteidigung verursacht schwere Verluste unter den alliierten Piloten. Im Juli 1943 kommen in Hamburg erstmals passend geschnittene Metallstreifen zum Einsatz, um die Radaranlagen der deutschen Abwehr zu stören. Die eine Woche anhaltenden Bombardements bei trockenem Wetter bewirken einen Feuersturm enormen Ausmaßes. Mindestens 30.000 Menschen sterben, viele von ihnen aufgrund der starken Hitze, die in einigen Bereichen schätzungsweise 1.000 Grad Celsius erreicht. Zum ersten Mal wird die Moral der deutschen Bevölkerung empfindlich getroffen…

DVD 6

Folge 13: Eine harte Nuss (Italien November 1942 – Juni 1944) (ca. 52 Min)
Churchill bezeichnet Italien als den „weichen Bauch des Krokodils“ und glaubt, die Alliierten können problemlos durch diese Schwachstelle nach Deutschland vordringen. Doch die vermeintliche Schwachstelle erweist sich als verblüffend „harte Nuss“…

Churchill überredet die Amerikaner, sich auf dem Weg nach Rom mit den Alliierten zusammenzuschließen. Im November 1942, elf Monate nach dem Angriff auf Pearl Harbour, treffen die Amerikaner zum ersten Mal auf die Wehrmacht. In Tunesien erleiden sie die schlimmste Niederlage des gesamten Krieges, herbeigeführt durch das besser ausgerüstete, erfahrenere Afrikakorps. Doch der bald folgende Sieg der Alliierten über das Afrikakorps verleiht der britischen Strategie im Mittelmeer einen enormen Aufwind. Zwei Monate später landen alliierte Truppen in Sizilien und viele Italiener – überzeugt davon, dass ihr Krieg nun zu Ende ist – geben auf. Mussolini wird abgesetzt und die Briten finden durch die Einnahme Siziliens zu neuer Stärke. Ein alliierter Brückenkopf wird auf dem Festland bei Salerno eingerichtet, doch den Vormarsch nach Norden behindert der nun einsetzende italienische Winter. Churchill gewinnt die Zustimmung für den parallel durchgeführten Angriff auf Monte Cassino und vom Meer aus bei Anzio. Die Lage der Alliierten wendet sich allmählich zum Besseren…

Folge 14: Dschungelkrieg (Burma 1942 – 1943) (ca. 52 Min)
Vera Lynn singt von einem schönen morgigen Tag („It’s a lovely day tomorrow“), aber der Krieg in Burma ist – durch Schlamm und Monsunregen geprägt – alles andere als schön. Der britischen Armee gelingt es jedoch, die Widrigkeiten des Dschungels zu meistern und den Vormarsch der Japaner zu stoppen…

Der in jedem Jahr fünf Monate andauernde Monsun verwandelt das Dasein der in Burma stationierten Soldaten in einen wahren Albtraum. Während sich die Europäer im Dschungel fremd fühlen, ertragen die Japaner die schlechten Verhältnisse nicht nur, sie blühen sogar regelrecht auf. 1942 ist die Position der britischen Armee in Burma geschwächt, sie beginnt sich durch das Land zurückzuziehen. Im Mai des gleichen Jahres muss sie Burma nach dem längsten Rückzug in der britischen Militärgeschichte verlassen. Viele Soldaten verlieren ihr Leben und tausende Alliierte geraten in japanische Gefangenschaft. Doch 1943 führt Mountbattens Übernahme des britischen Kommandos in Südostasien zum lang ersehnten Wendepunkt – die Moral der Truppe erhält durch die erste japanische Niederlage bei Arrakan den entscheidenden Aufschwung, der Mythos der japanischen „Supermänner“ platzt.

DVD 7

Folge 15: Eine harte Probe (Großbritannien 1940 – 1944) (ca. 52 Min)
Während des Krieges ist die Zeit zuhause in Großbritannien geprägt von Gasmasken, Winston Churchill, den Luftangriffen auf Coventry, der „Dig for Victory“-Kampagne (jeder Bürger wurde aufgefordert, Nahrungsmittel in seinem Garten anzubauen), Evakuierungen, dem Komiker und Schauspieler George Formby, dem Radioprogramm ITMA, der Land Army (Frauen übernehmen die Arbeiten eingezogener Männer in der Landwirtschaft), dem „Squander Bug“ (Propagandafigur eines Käfers, die zum sorgfältigen Umgang mit Ressourcen aufruft) und dem Beveridge Report über den Zustand des britischen Sozialsystems…
Nach der Niederlage in der „Battle of Britain“, der Luftschlacht über England, ändert die deutsche Luftwaffe ihre Strategie. Das Ziel ihrer Angriffe heißt nicht länger London, jetzt werden Städte in der Provinz bombardiert. Besonders betroffen sind Coventry und Plymouth. Neben den permanenten Bombenangriffen leidet die Bevölkerung auch unter der – durch die deutschen U-Boot-Operationen im Atlantik verursachten – Lebensmittelknappheit. Eine groß angelegte Kampagne soll die Beschäftigungssituation im Land verbessern: Frauen werden in Landwirtschaft und Industrie eingesetzt und zum ersten Mal zwangsverpflichtet. Aufgrund der strengen Rationierungen floriert der Schwarzmarkt und viele Autos müssen wegen Benzinknappheit stehen bleiben. Einzig die Unterhaltungsindustrie boomt! Dennoch führt die angespannte Lage zu einer Reihe von Streiks, und auch die Ankunft der amerikanischen Soldaten zieht vor allem soziale Probleme nach sich. Nachdem die Amerikaner das Land wieder verlassen, macht sich Feiertagsstimmung breit, doch schon bald wird diese durch die deutschen V1-Raketen empfindlich gedämpft…

Folge 16: Das Leben im Reich (Deutschland 1940 – 1944) (ca. 52 Min)
Die Wehrmacht triumphiert, die Geschäfte in Deutschland sind voll von Luxusartikeln und der Frieden scheint nur noch eine Frage der Zeit. Doch in Wirklichkeit ist das Ende der Kampfhandlungen in weiter Ferne und der eiserne Ring um das deutsche Reich zieht sich immer weiter zu…

Der Sommer 1940 sieht das deutsche Volk in blendender Laune – Deutschland hat den Westen Europas erobert und es scheint, der Krieg könnte bald vorbei sein. Doch mit dem Verlust von 250.000 Soldaten bei Stalingrad ändert sich die Stimmung schlagartig. Nun befindet sich Deutschland im totalen Krieg. Das bedeutet, dass erstmals auch Frauen und Jugendliche zur Arbeit herangezogen werden. Gleichzeitig fallen die Bomben der Alliierten unerbittlich auf deutsche Städte, und Hitler reist nur noch nachts nach Berlin, um die verheerenden Schäden nicht sehen zu müssen. Bereits zu diesem Zeitpunkt beginnt er den Bezug zur Realität zu verlieren… Der Widerstand innerhalb des deutschen Reiches wächst und gipfelt im Juli 1944 im Attentat gegen Hitler, das dieser jedoch überlebt. Zurück bleibt ein verstörter Mann, der nur noch Bormann, Goebbels und Himmler vertraut. Immer mehr Teile der schwachen Bevölkerung werden zur Arbeit gezwungen, Lebensmittel werden knapp, und die Leiden der Zivilbevölkerung nehmen zu. Das Ende rückt in Sicht…

DVD 8

Folge 17: Ein neuer Morgen (Juni – August 1944) (ca. 52 Min)
Die westlichen Alliierten beschließen die Invasion Europas. Briten und Amerikaner stellen die größte Invasionsflotte der Geschichte zusammen, und England wird zur schwimmenden Nachschubbasis. Es ist der 6. Juni 1944 – D-Day…

In den frühen Morgenstunden des 6. Juni 1944 erreicht die größte schwimmende Invasionstruppe aller Zeiten die Küste der Normandie. Amerikaner, Briten und Kanadier greifen zeitgleich an fünf verschiedenen Stränden an und fassen in Hitlers „Festung Europa“ Fuß. Cherbourg, Caen und Falaise fallen an die Alliierten, während Paris mit den deutschen Besatzern vorerst den Franzosen überlassen bleibt.

Folge 18: Besatzungszeit (Die Niederlande 1940 – 1944) (ca. 52 Min)
Vier lange Jahre leben die Niederlande bereits unter deutscher Okkupation. Die Einwohner des Landes müssen sich entscheiden, wem ihre Loyalität gilt. Im besetzten Europa findet sich auf diese Frage keine leichte Antwort…

Die neutralen Niederlande werden 1940 ohne Vorwarnung angegriffen und kapitulieren nach der Bombardierung von Rotterdam, um weiteres Blutvergießen zu vermeiden. Aufgrund der deutschen Strategie, keine feindlichen Absichten zu verfolgen, konnten die meisten Niederländer ihr bisheriges Leben weiterführen. Niederländische Beamte verwalteten weiterhin das Land und niederländische Kriegsgefangene konnten nach Hause zurückkehren. Nachdem die Deportation der Juden beginnt, organisieren die Niederländer zu ihrer Verteidigung einen Streik der öffentlichen Verwaltung. Daraufhin beenden die Deutschen ihre versöhnliche Haltung und die Auswirkungen der Besatzung werden schärfer. Ab 1943 finden die Deportationen der Juden in großem Maßstab statt – von 140.000 niederländischen Juden überleben nur 36.000… Im Herbst 1944 wird die südliche Spitze der Niederlande befreit, doch der Rest des Landes bleibt besetzt. Nachdem ein Eisenbahnstreik die weitere Versorgung der deutschen Armeen verhindern soll, wird im Gegenzug die Versorgung der Niederländer erheblich eingeschränkt. Als der Winter kommt, sterben 16.000 Niederländer an Kälte und Hunger.

DVD 9

Folge 19: Zangenmanöver (August 1944 – März 1945) (ca. 52 Min)
Von Osten und Westen nähern sich die Alliierten dem deutschen Reich. Deutschland zerbröckelt, aber es ist noch nicht geschlagen…

Mit der Befreiung von Paris im August 1944 scheint der Krieg für viele so gut wie beendet. Die Russen im Osten und die Alliierten im Süden und Westen bereiten den Ansturm auf das „Vaterland“ vor. Doch die alliierten Befehlshaber können sich nicht auf eine gemeinsame Angriffstaktik einigen, und nach der Invasion behindern Versorgungsengpässe den weiteren Vormarsch auf den Rhein. Die unterschiedliche Sichtweise von Montgomery und Eisenhower erreicht kritische Ausmaße. Während die Amerikaner auf breiter Front vorrücken wollen, favorisiert Montgomery eine konzentrierte, gezielte Attacke und plant die Eroberung von Arnheim. Doch dieses Vorhaben scheitert kläglich. Im Osten feiern die Russen triumphale Erfolge und beanspruchen das an Hitler durch die Operation Barbarossa verlorene Land für sich zurück. Die Polen organisieren einen heroischen Aufstand gegen die Deutschen, aber ohne Hilfe von außen werden sie zermalmt. Innerhalb von zehn Wochen lassen 200.000 Polen ihr Leben. Zurück im Westen, beginnen die Deutschen ihre letzte Offensive in den Ardennen. Jedoch ist ihr anfänglicher Erfolg von kurzer Dauer, und sie werden von den alliierten Streitkräften vernichtend geschlagen. Der Ausgang der von den Amerikanern „Battle of the Bulge“ genannten Offensive verdeutlicht, dass die deutsche Kriegsmaschinerie in Auflösung begriffen ist…

Folge 20: Völkermord (1941 – 1945) (ca. 52 Min)
Entsprechend ihrer rassistischen Denkweise bezeichnen sich die Nazis als arische Herrenrasse, wohingegen alle anderen, vor allem die Juden, Untermenschen seien. Himmlers SS beginnt, Europa von Millionen von Juden zu „säubern“…

Als die Nazis 1933 an die Macht kamen, war Himmler bereits Reichsführer der SS. Er übernahm die Aufgabe, die Idee einer überlegenen deutschen Rasse innerhalb des Volkes zu verankern. In Propagandafilmen wurde die deutsche Jugend instrumentalisiert, um das „Überleben der Stärkeren“, der deutschen „Herrenrasse“, zu verdeutlichen. Und die Stärksten unter ihnen wurden Mitglieder der SS. Das Problem der Juden drückte sich bei den Nazis schon bald nicht mehr in der Frage „Wohin mit ihnen?“, sondern „Wie sollen wir sie vernichten?“ aus. Somit beginnt das ohne Frage abscheulichste Kapitel des Krieges. Eine groß angelegte, alptraumhafte Umsiedlungsaktion nimmt ihren Lauf, und am Ende des Zweiten Weltkrieges beträgt die Zahl der in Konzentrations- und Todeslagern wie Auschwitz erschossenen oder vergasten Juden sechs Millionen Menschen…

DVD 10

Folge 21: Der Zusammenbruch (Deutschland Februar – Mai 1945) (ca. 52 Min)
Hitler zieht sich nach Berlin in den Führerbunker zurück, während um ihn herum Deutschland zerfällt. Seine engsten Vertrauten überlassen ihn dem Selbstmord. Zur gleichen Zeit hissen die Russen die rote Flagge über Berlin…

Die Front um Deutschland bricht zusammen, und die Zahl der Gefallenen steigt kontinuierlich. In der Heimat sterben Tausende Zivilisten durch britische und amerikanische Flugzeugangriffe, die inzwischen Tag und Nacht wüten. Unzählige Soldaten geraten in Kriegsgefangenschaft, während die vorrückenden alliierten Kräfte ihre inhaftierten Kameraden befreien. Die Schlacht um Berlin erweist sich als eine der schwierigsten des gesamten Krieges: Mehr als 100.000 russische Soldaten fallen und die Zahl der Toten auf deutscher Seite lässt sich nicht mehr klären. Deutsche Zivilisten erfahren durch die anrückenden russischen Soldaten ganz unterschiedliche Behandlungen. Die Bandbreite reicht von Wohlwollen und Freundlichkeit bis hin zu Vergewaltigungen und Plünderungen. Hitler erkennt das Ende des Reiches und entschließt sich – von Himmler und Göring betrogen – zum Selbstmord. Zuvor heiratet er noch seine ihm treu ergebene Geliebte Eva Braun…

Folge 22: Japan (1941 – 1945) (ca. 52 Min)
Die japanischen Befehlshaber glauben, dass sie Briten und Amerikanern ihren Willen aufzwingen können. Aber sie haben sich geirrt…

Viele Japaner sind fassungslos, als ihre Militärführung dem Westen 1941 den Krieg erklärt. Doch nach einer Serie von Siegen beginnen sie daran zu glauben, dass sie den Alliierten aufgrund ihrer spirituellen Kraft und Disziplin überlegen sind. Das Volk befindet sich in einem kollektiven Kampfzustand. Schon kleine Jungen lernen, den Ehrenkodex der Samurai zu verinnerlichen: grausam und ohne Mitleid für den Feind und sich selbst zu sein… Die Abwesenheit der Männer zwingt japanische Frauen zu stundenlanger, ungewohnter Arbeit. Ab 1942 geht es für die Japaner nur noch ums nackte Überleben und seit dem Jahr 1944 kämpfen sie gegen Lebensmittel-, Metall- und Treibstoffknappheit an. Die Moral der Bevölkerung erreicht nach den amerikanischen Eroberungen von Saipan (Marianen-Inseln), Iwojima (Ogasawara-Inseln) sowie der japanischen Okinawa Insel ihren Tiefstand – trotz des „Mutes“ der Kamikaze-Piloten und der fanatischen Verteidigungsbemühungen. Die Eroberung dieser Inseln ermöglicht den Alliierten die anhaltende Bombardierung Japans, wodurch 250.000 Menschen getötet und acht Millionen Japaner obdachlos werden. Doch es sollte noch schlimmer kommen, und zwar durch die schreckliche Waffe, die schon bald auf Hiroshima abgeworfen wird…

DVD 11

Folge 23: Schauplatz Pazifik (Februar 1942 – Juli 1945) (ca. 52 Min)
Die Amerikaner bewegen sich auf ihrem Weg durch den Pazifik in Richtung Japan und die Philippinen. In dem vielleicht blutigsten aller Einsatzgebiete müssen sie jede einzelne Insel mühsam erstürmen – denn die Japaner kämpfen bis zum letzten Mann…

Die alliierte Offensive im Pazifik steht unter dem Kommando zweier rivalisierender Militärs: General MacArthur im Südwesten und Admiral Nimitz im Zentralpazifik. Die Zangenbewegung der Amerikaner erscheint einfach, doch allein das kleine Atoll Tarawa, ein Teil der Gilbertinseln, fordert über 1.000 Menschenleben… Der Luftkrieg über den Marianen erweist sich als totaler Sieg und ebnet den Weg für die bald folgende Eroberung von Saipan, Tinian und Guam. Zu diesem Zeitpunkt sollen die Rivalen bereits die Palau-Inseln einnehmen, doch erneut treffen sie auf erbitterten japanischen Widerstand. Bei der Eroberung einer der Inseln, Pelelieu, werden vier von zehn amerikanischen Soldaten entweder getötet oder verwundet. Als Nächstes folgt die Schlacht um Iwojima, ein Blutbad mit unvorstellbar hohen Verlusten. Nach der Eroberung der japanischen Insel Okinawa treffen die Amerikaner erstmals auf die Zivilbevölkerung und erkennen, dass es sich bei den Japanern um Menschen und keineswegs um „Tiere“ handelt…

Folge 24: Die Atombombe (Februar – September 1945) (ca. 52 Min)
Westliche Wissenschaftler entwickeln eine unvorstellbar schlagkräftige Waffe – die Atombombe. Doch soll sie auch eingesetzt werden? Die moralischen Konsequenzen sind unübersehbar groß…

Am 6. August 1945 wirft ein amerikanischer B-29 Bomber mit dem Spitznamen Enola Gay die weltweit erste Atombombe auf die japanische Stadt Hiroshima ab. Drei Tage später trifft eine zweite Bombe Nagasaki. Allgemeinhin wird argumentiert, dass die Amerikaner die schreckliche Waffe einsetzten, um das Leben von Millionen Alliierten zu retten, die bei einer Invasion des japanischen Kernlandes hätten getötet werden können. Kurz vorher verspricht Stalin, den Japanern am 8. August 1945 den Krieg zu erklären. Doch eine amerikanische Expertenkommission empfiehlt den sofortigen Abwurf der Bombe ohne Warnung der japanischen Militärführung. Auch wenn einige Amerikaner glauben, dass die Japaner ohne die Androhung der Bombe aufgeben, wenn man ihnen nur die richtigen Bedingungen anbietet, trifft Präsident Truman den Entschluss für den Abwurf. Er hofft, die Bombe führt zum Ende des Krieges im Pazifik, bevor die Russen in diesen eintreten. Das würde seine Verhandlungsposition in Europa entscheidend stärken. Der Bombenabwurf fordert unmittelbar 70.000 Menschenleben, weitere 70.000 Japaner werden verletzt... Am 15. September 1945, ca. 1 Monat später, unterzeichnete der japanische Außenminister die Kapitulationsvereinbarungen…

DVD 12

Folge 25: Abrechnung (1945 und danach) (ca. 52 Min)
Der Krieg endet nur langsam und äußerst schmutzig. Großbritannien gehört zu den Siegern und fühlt sich dennoch wie erschlagen. Nun stehen sich die Supermächte gegenüber – sie werden über die Zukunft Europas entscheiden.

Zum Ende des Krieges in Zentraleuropa ist niemand mehr zu Mitleid fähig. Diese Zeit ist geprägt von Chaos und Verrohung. Durch den starken Einfluss der siegreichen Mächte Amerika und Russland kann keine der europäischen Nationen gewinnen. Im April 1945 werden in San Francisco die Vereinten Nationen gegründet, „als solide Basis, auf der eine bessere Welt entstehen kann“. Deutschland bleibt der Schlüssel zum europäischen Problem. Keiner der Beteiligten möchte es wiedererstarkt sehen, gleichzeitig möchte niemand die Verantwortung dafür übernehmen, das Land als ewige Ruine dahinvegetieren zu lassen. Russland, Amerika, Großbritannien und Frankreich einigen sich auf den Wiederaufbau und beginnen gegenseitige Tauschgeschäfte – was bleibt, ist ein tiefgreifendes Misstrauen zwischen den Supermächten… Einige der Nazis begehen Selbstmord, andere werden in Nürnberg vor Gericht gestellt. Ihnen werden Verbrechen gegen die Menschheit, gegen den Frieden vorgeworfen. Großbritannien hat überlebt, aber der Sieg fühlt sich seltsam an. Obwohl man keine Invasion, keine Besetzung durchleben musste, ist das Land bankrott. Doch zumindest ist der Krieg endlich zu Ende…

Folge 26: Erinnerungen (ca. 52 Min)
Für viele Beteiligte bleibt der Zweite Weltkrieg die prägendste Zeit ihres Lebens. Doch Millionen, viele Millionen von denen wir gar nichts wissen, verloren ihr Leben…

Im Zweiten Weltkrieg starben 20 Millionen Russen, im Kampf oder in Gefangenschaft. Darunter viele Männer und Frauen in Uniform, aber auch Zivilisten. Großbritannien und das Commonwealth verloren 480.000 Menschenleben. Deutschland beklagte in dem von ihm verschuldeten Krieg beinahe fünf Millionen Tote. Zweieinhalb Millionen Japaner starben und fast 300.000 Amerikaner ließen ihr Leben auf den zahlreichen Schlachtfeldern. Und doch erinnern sich viele Überlebende an die weniger düsteren Momente, an Augenblicke des Lachens, der Kameraderie, sogar an schöne Erlebnisse. Für viele fand der Krieg woanders, auf der anderen Seite der Erde, statt. Ihr Schicksal war es, oft unendlich scheinende Stunden zu warten, während andere kämpften… Der Zweite Weltkrieg hinterlässt eine Vielzahl unterschiedlichster Erinnerungen, und genau dazu fordert diese letzte Episode auf: Erinnert Euch.


Zusatzbeschreibung:
Weitere Filme dieser Reihe:

Die Welt im Krieg - DVD 1
Die Welt im Krieg - DVD 2
Die Welt im Krieg - DVD 3
Die Welt im Krieg - DVD 4

Die Welt im Krieg - DVD 5
Die Welt im Krieg - DVD 6
Die Welt im Krieg - DVD 7
Die Welt im Krieg - DVD 8

Die Welt im Krieg - DVD 9
Die Welt im Krieg - DVD 10
Die Welt im Krieg - DVD 11
Die Welt im Krieg - DVD 12

Die Welt im Krieg - 4er Pack - DVD 1-4
Die Welt im Krieg - 4er Pack - DVD 5-8
Die Welt im Krieg - 4er Pack - DVD 9-12

Wissenswertes:
Bei folgenden Titeln können wir DVD-Signaturen und/ oder KOL-Signaturen bekannt geben:

Die Welt im Krieg - DVD 1:
DVD:4668489
KOL:5559858

Die Welt im Krieg - DVD 2:
DVD:4668490
KOL:5559859

Die Welt im Krieg - DVD 3:
DVD:4668562
KOL:5559904

Die Welt im Krieg - DVD 4:
DVD:4665863
KOL:5559905

Die Welt im Krieg - DVD 5:
DVD:4665864
KOL:5559906

Die Welt im Krieg - DVD 6:
DVD:4665865
KOL:5559907

Die Welt im Krieg - DVD 7:
DVD:4665866
KOL:5559908

Die Welt im Krieg - DVD 8:
DVD:4665867
KOL:5559909

Die Welt im Krieg - DVD 9:
DVD:4665868
KOL:5559910

Die Welt im Krieg - DVD 10:
DVD:4665869
KOL:5559911

Die Welt im Krieg - DVD 11:
DVD:4665870
KOL:5559912

Die Welt im Krieg - DVD 12:
DVD:4665871
KOL:5559913



Informationen für Lehrer:

Zielgruppe: Sek I & II, ab Klasse 9, Außerschulische Jugendbildung, Erwachsenenbildung

Schulfächer: Geschichte, Politische Bildung




Hier einen Eindruck vom Film erhalten:







Preise für Medienzentren, Bildstellen, Medienzentralen:
(sowie vergleichbare Bildungseinrichtungen)
 DVDs mit Verleih- und Vorführrecht (V+Ö-Recht):
 1 DVD: 720,00 €
 2 DVDs: 1040,00 €
 3 DVDs: 1240,00 €

Artikelnr.
ZJU021.01-02

DVD-Signatur:

Lizenzdauer:
unbegrenzt (printlife)

Weitere
Lizenzinfos
hier

 KOL-Lizenz (inkl. 1 DVD):
 KOL-Lizenz: 1440,00 €
 Zusatz-DVD: 108,00 €

Artikelnr.
ZJU021.01-05

KOL-Signatur:

Lizenzdauer:
10 Jahre

Weitere
Lizenzinfos
hier

Preis für Schulen:
(sowie vergleichbare Bildungseinrichtungen)
 DVDs mit Vorführrecht ohne Verleihrecht (Ö-Recht):
 1 DVD: 240,00 €

Artikelnr.
ZJU021.01-03

Lizenzdauer:
unbegrenzt (printlife)

Weitere
Lizenzinfos
hier

Preis ohne Nutzungsrecht:
(für den rein privaten Gebrauch)
 DVDs ohne Vorführrecht ohne Verleihrecht:
 ohne Nutzungsrecht nicht verfügbar


Preise inkl. MwSt.
Was bedeuten diese Preise?


"DIE WELT IM KRIEG" wurde zusammen mit diesen Filmen gekauft:




DIE WELT IM KRIEG (DVD) weiterempfehlen





"DIE WELT IM KRIEG" (DVD) wurde von unserer Filmredaktion in folgende Filmkategorien einsortiert:

Lehrfilme
Lehrfilme / Sekundarstufe I / Geschichte / Nationalsozialismus
Lehrfilme / Sekundarstufe I / Politische Bildung
Lehrfilme / Sekundarstufe II / Geschichte / Nationalsozialismus
Lehrfilme / Sekundarstufe II / Politische Bildung

Schauen Sie doch mal in diese Filmkategorien. Dort finden sich Filme zum gleichen Thema wie "DIE WELT IM KRIEG" (DVD)






In Ihrem Warenkorb befinden sich zur Zeit folgende Produkte:


Versandkosten*: 0,00 €

Warenkorb anzeigen und zur Kasse gehen Total** 0,00 €  

*innerhalb Deutschlands  
**inkl. MwSt.  

Wir suchen ständig neue Filme für unser Programm. Sie sind ein Produzent, Filmemacher oder arbeiten für einen Verlag oder Vertrieb? Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

designelement


weiterempfehlen





Impressum Über uns Film bewerten Presse AGB FAQ Wir suchen Filme Sitemap Newsletter Home