Collage entfernen


Film: "Briefe aus der Deportation" (DVD)



BRIEFE AUS DER DEPORTATION (DVD)

INKL. BUCH ZUM FILM

Medium: (DVD)

Produktion: Deutschland, 2012
Studio, Verleih, Vertrieb: Contrabasta Filmmstudio, Verlag Edition AV
Regie: Pierre Dietz, A. Favier

Altersfreigabe: Infoprogramm gem 14 JuschG
Laufzeit: 60 Min, 304 Seiten
Sprachen: Deutsch

Lieferzeit: 5-6 Werktage

 



Filmbeschreibung zu "BRIEFE AUS DER DEPORTATION" (DVD):
DVD:
Frankreich: In dem kleinen Vorort Maromme der normannischen Hafenstadt Rouen wird William LETOURNEUR am 3.3.1943 von der Gestapo verhaftet. Ein Nachbar hat ihn denunziert. Obwohl die Nazis ihm seine Aktivitten in der Resistance nicht nachweisen knnen, kommt er ins Sammellager Compigne. Von hier wird er nach Buchenwald, dann nach Lublin deportiert. Wann und wo immer er kann schreibt er heimliche und offizielle Briefe an seine Familie. Im Gegenzug schickt ihm seine Frau Hlne was sie entbehren kann. Doch am Ende seiner Odysee, in Auschwitz, wird er stumm! Nur Krankenbltter und Rntgenbefunde sind Zeugnisse dieser Zeit.

Buch:
William Letourneur, *1898 1973,
Lederfacharbeiter. Er arbeitete in einer Gerberei in Maromme, einem Vorort der franzsischen Hafenstadt Rouen in der Normandie. Nach dem Einmarsch deutscher Truppen und der damit verbundenen zunehmenden Repressalien durch die Nazis, schloss er sich der kommunistischen Widerstandsgruppe "Front National" an. Von einem Nachbarn denunziert, geriet er in die Mhlen der Gestapo, wurde eingesperrt und ber das Sammellager Compigne zunchst nach Weimar ins Konzentrationslager Buchenwald deportiert. Mit der Wiederinbetriebnahme des Lagers "DAW Lindenstrasse" in Lublin, im sogenannten Generalgouvernement, wurde er zur Auffllung der Sollstrke aus Buchenwald abgezogen. Als die Rote Armee Lublin erreichte, ging seine Odyssee nach Auschwitz ins Stammlager, das zur ebenfalls zu den DAW gehrte. Vom Tag seiner Verhaftung bis zur Evakuation aus Lublin, nutzte er jede Gelegenheit heimlich und offiziell Briefe an seine Frau Hlne zu senden. Sie enthalten von Bastelanleitungen, um in Hilfspaketen heimliche Nachrichten unterzubringen bis Hilferufe nach dem Ntigsten. Doch kamen die Gegenstnde auch an? Und konnte er diese tatschlich fr sich nutzen? Briefe in dieser Flle und ber einen solch langen Zeitraum sind eine historische Raritt. Offiziell durften Briefe zwar geschrieben werden, wurden aber zensiert und gelegentlich willkrlich vernichtet. Anhand dieser Briefe und Dokumenten, Zeitzeugen und Erinnerungen werden die Geschehnisse rekonstruiert. Personenkarten erklren, wer die Akteure waren. Kalenderbltter zeichnen die historischen Geschehnisse auf. Historische Fotos besttigen die Dokumente und Aussagen. Zeichnungen von den franzsischen Hftlingen Auguste Favier und Pierre Mania geben auf bedrckende Weise das alltgliche Leben im Konzentrationslage wider. Witze aus der Zeit vermitteln den Zeitgeist und waren ein Teil des Widerstands. 3D Darstellungen der Lager versuchen das zu rekonstruieren, was heute nicht mehr existiert. Doch welchen Zweck hatten Konzentrationslager? Wie waren sie organisiert? Was verbirg sich hinter der Abkrzung DAW?

Zusatzbeschreibung:
Diesen Film gibt es auch ohne Buch zum Film:

Briefe aus der Deportation

Wissenswertes:
DVD-Men mit Kapitelanwahl



Informationen für Lehrer:

Zielgruppe: Sek I & II, ab Klasse 9, Sonderschule, Frderschule, Erwachsenenbildung

Schulfächer: Geschichte

Sachgebiete:
  • Geschichte --> Epochen --> Neuere Geschichte --> Faschismus und Nationalsozialismus
    • Verfolgung
    • Widerstand
  • Spiel- und Dokumentarfilm --> Langfilm --> Dokumentarfilm




Neuigkeiten: Interessanter Zeitungsartikel ber "Briefe aus der Deportation" vom 17.05.13 erschienen. Klicken Sie hier.





Preise für Medienzentren, Bildstellen, Medienzentralen:
(sowie vergleichbare Bildungseinrichtungen)
 DVDs mit Verleih- und Vorführrecht (V+Ö-Recht):
 1 DVD: 176,00 €
 2 DVDs: 292,00 €
 3 DVDs: 348,00 €

Artikelnr.
ZKN002.01-02

DVD-Signatur:
4669757

Lizenzdauer:
unbegrenzt (printlife)

Weitere
Lizenzinfos
hier

 KOL-Lizenz (inkl. 1 DVD):
 KOL-Lizenz: 336,00 €
 Zusatz-DVD: 25,00 €

Artikelnr.
ZKN002.01-05

KOL-Signatur:
5560400

Lizenzdauer:
unbegrenzt

Weitere
Lizenzinfos
hier

Preis für Schulen:
(sowie vergleichbare Bildungseinrichtungen)
 DVDs mit Vorführrecht ohne Verleihrecht (Ö-Recht):
 1 DVD: 65,90 €

Artikelnr.
ZKN002.01-03

Lizenzdauer:
unbegrenzt (printlife)

Weitere
Lizenzinfos
hier

Preis ohne Nutzungsrecht:
(für den rein privaten Gebrauch)
 DVDs ohne Vorführrecht ohne Verleihrecht:
 1 DVD: 35,90 €

Artikelnr.
ZKN002.01-01

Lizenzdauer:
Keine Lizenz im Preis enthalten.



Preise inkl. MwSt.
Was bedeuten diese Preise?


"BRIEFE AUS DER DEPORTATION" wurde zusammen mit diesen Filmen gekauft:




BRIEFE AUS DER DEPORTATION (DVD) weiterempfehlen





"BRIEFE AUS DER DEPORTATION" (DVD) wurde von unserer Filmredaktion in folgende Filmkategorien einsortiert:

Lehrfilme
Lehrfilme / Sekundarstufe I / Geschichte / Nationalsozialismus
Lehrfilme / Sekundarstufe II / Geschichte / Nationalsozialismus

Schauen Sie doch mal in diese Filmkategorien. Dort finden sich Filme zum gleichen Thema wie "BRIEFE AUS DER DEPORTATION" (DVD)






In Ihrem Warenkorb befinden sich zur Zeit folgende Produkte:


Versandkosten*: 0,00 €

Warenkorb anzeigen und zur Kasse gehen Total** 0,00 €  

*innerhalb Deutschlands  
**inkl. MwSt.  

Wir suchen stndig neue Filme fr unser Programm. Sie sind ein Produzent, Filmemacher oder arbeiten fr einen Verlag oder Vertrieb? Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

designelement


weiterempfehlen





Impressum ber uns Film bewerten Presse AGB FAQ Wir suchen Filme Sitemap Newsletter Home